Joomla Plugin

Tag 2 - Atlantic City

Dienstag, 18.09.2007

 

Atlantic City, NJ

Heute ging es nach Atlantic City, dem Möchtegern-Las-Vegas an der Ostküste. Ziel unzähliger spontaner heiratwilliger New Yorker. Bei schönstem Wetter ging es los. Wir fuhren erst Richtung Atlantik. Dann ging es über eine Halbinsel in der Barnegat Bay, bevor es weiter die Route 9 entlang nach Atlantic City ging. Von weitem sind schon die großen Hotel- und Casinokomplexe zu sehen. Für günstige 5$ fanden wir dann einen Parkplatz fast direkt am Broadwalk. Der Broadwalk ist ein sehr breiter Holzsteg, der die ganze Zeit am Strand entlang führt. Daran sind die ganzen Casinos, Restaurants und Gift Shops. Außerdem gibt es an einem Ende einen Jahrmarkt auf dem Pier mit einigen Fahrgeschäften. Natürlich waren wir auch im Taj Mahal, welches auch in Las Vegas zu finden ist.

Wir gingen durch den vorderen Bereich, in dem sich unzählige Einarmige Banditen und diverse andere Glücksspielautomaten befinden. Natürlich versuchten auch wir unser Glück, aber natürlich ohne Erfolg. Bevor wir unser ganzes Geld verprassen konnten, gingen wir dann lieber wieder raus zur Promenade. Typisch amerikanisch, ließen sich hier die ganz Faulen, Alten oder Dicken mit einem Karren über den Broadwalk schieben.

 Außerdem gibt es hier noch das Ceasars und einige weniger bekannte Casinos. Zudem darf natürlich ein Planet Hollywood und ein Rainforest Cafe nicht fehlen. Zwar mit Las Vegas nicht zu vergleichen, aber wenn man schon in der Nähe ist, lohnt sich ein Abstecher.

 

Fahrt nach Philadelphia und Shoppen

Am Nachmittag brachen wir dann auf, um ein Motel bei Philadelphia zu finden. Über den Atlantic City Expressway ging es dann nach Maple Shade, NJ. Wir entschieden uns für das Motel6 Mt Laurel. Die Motel6 Kette ist günstig und für eine Nacht hat man alles was man braucht. Keine Luxusherberge, aber das suchten wir ja auch nicht. Danach ging es noch etwas shoppen in der nahe gelegenen Mall. Kurze Hosen standen bei uns ganz oben auf der Liste. Vor dem Urlaub hatte ich noch den Wetterbericht studiert. Das Wetter sollte in den 2 Wochen nicht großartig über 20 Grad klettern. Mit unserer Ankunft entschied sich die Sonne aber wohl etwas mehr Gas zu geben, also brauchten wir mehr Kleidung für warme Tage.

<- Tag 1 - Flug und Ankunft                 Tag 3 - Philadelphia und Washington ->

Gefällt euch der Bericht?

Dann freuen wir uns über eine Berwertung:

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...