Joomla Plugin

Schweden, Oslo und Kopenhagen 2011

 

Fazit

Vor unserem Urlaub wussten wir nicht so ganz, was wir von Schweden erwarten sollten. Die Fjorde Norwegens kennt wohl jeder, aber von Schweden kennt man fast nur das typische Michel oder Pipi Langstrumpf Bild vom Smaland.

Aber das Land hat einiges mehr zu bieten. Uralte Felszeichnungen, eine grandiose Schärenküste die seinesgleichen sucht, und natürlich Stockholm, die Perle Skandinaviens. Für uns eine der traumhaftesten Städte Europas mit einem ganz besonderen Charme.

Dann natürlich das Smaland und Dalsland mit den vielen Seen, dichten Wäldern und Hügeln. Und auf Öland und in Skane liegen einige traumhafte, weiße Sandstrände an der Ostsee, die zum Baden einladen. Das Land im hohen Norden hat wirklich für jeden etwas zu bieten. Nicht nur für Leute, die Entspannung und Einsamkeit suchen, ist dieses Land einen Besuch wert.

 

Das war gut

Color Line von Kiel nach Oslo (Mini Kreuzfahrt zum Reinschnuppern, auch für keine Kreuzfahrt Fans)

Felszeichnungen in Bohuslän und Dalsland (man fühlt sich in die zeit der Vikinger zurück versetzt)

Fjällbacka (wahnsinns Schärenpanorama vom Vetteberg)

Smögen (traumhafter Küstenort wischen Wasser und Fels)

Stockholm (wohl die schönste Stadt im Hohen Norden)

Vasa Museum (fazinierender Einblick in die Geschichte eines berühmten Schiffes)

Öland (tolle Insel mit vielen sehenswerten Orten)

Glasreich in Smaland (netter Einblick in die Glasbrläserei)

Malmö (moderner Westteil und gemütliche Altstadt)

Kopenhagen (tolle Stadt am Öresund)

 

Das war nicht so gut

Sturm bei der Schifffahrt (unruhige, schaukelige Nacht)

Oslo (nicht nur wegen des Wetters hat uns Norwegens Hauptstadt nicht in ihren Bann gezogen)

Campingplätze teilweise früh geschlossen, wenn man nicht in der Hauptsaison reist

<- Tag 13 - Kopenhagen und Rückreise

Gefällt euch der Bericht?

Dann freuen wir uns über eine Berwertung:

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...