Rhodos 2018

 

Fazit

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und einer katastrophalen ersten Nacht entwickelte sich unser erster Griechenland Aufenthalt doch noch zu einem schönen Urlaub. Das Hotelzimmer war ab dem zweiten Tag gut und das Hotel war insgesamt auch ordentlich. Schade, dass diese alten Zimmer überhaupt noch angeboten werden. Ansonsten könnten wir das Hotel uneingeschränkt empfehlen.

Unsere erste Mietwagenbuchung bei Enterprise lief völlig problemlos. Die Preise waren um einiges günstiger als bei Europcar, Sixt, etc…, aber das Auto war super und noch recht neu, und die Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit. Wir würden nach der Erfahrung bedenkenlos wieder dort buchen.

Aber jetzt zum wichtigsten Punkt, wie hat uns die Insel gefallen. Rhodos hat für jeden Urlauber etwas. Wer Strand und Sonne sucht ist hier ebenso richtig, wie Leute, die etwas sehen und erleben möchten. Wir sind nicht die Strandurlauber, haben aber eine Mischung aus beidem gemacht. So hatte Julian Spaß im Wasser und wir konnten etwas von der Insel sehen. Wir würden auf jeden Fall wieder einen Mietwagen buchen. So ist man flexibel und muss sich nicht den teilweise überlaufenen Touri Ausflügen anschließen.

Die Insel ist wirklich schön und hat uns gut gefallen. Rhodos wird als recht grüne Insel angepriesen. Das mag im Vergleich zu anderen Mittelmeerinseln stimmen, die Insel ist aber trotzdem sehr felsig und eigentlich nur im Bergland richtig grün. An den Küsten überwiegt das grau und beige der Felsen. Das ist aber nur unsere subjektive Sicht, wir sind eben eigentlich mehr in den nördlichen Gefilden unterwegs, dagegen ist die Insel nicht grün 😉

Abschließend hat uns der Urlaub aber gut gefallen und wir können Rhodos als Reiseziel uneingeschränkt empfehlen. Allerdings würden wir als Nicht-Standurlauber wohl nicht noch einmal Ende Juni anreisen. Eigentlich meckert man ja über schlechtes Wetter, aber es war fast schon zu gut und die Temperaturen waren für Ausflüge teilweise schon grenzwertig. Für Sonnenanbeter aber genau richtig 😊

 

Das war gut

Rhodos Stadt (super erhaltene mittelalterliche Altstadt und hübscher Hafen)

Traganou Beach (netter Kieselstrand mit einigen kleinen Höhlen am Ende)

Straußenfarm (schönes Ausflugsziel für Kinder)

Prasonisi Beach (schmale Landzunge im Süden der Insel)

Gia Giamas (super erfrischendes Getränk)

Monolithos (tolle Aussicht und weiße Kapelle zwischen alten Ruinen)

Bergiges Binnenland (grüne Umgebung und kurvige Straßen)

Lindos (sehr hübsches, weißes Postkartendorf; unbedingt früh da sein)

Epta Piges (tolles Ausflugsziel an heißen Tagen)

Akropolis Rhodos (Einblick in das antike Rhodos)

Tassos Beach (wunderschöne Bucht mit Felsen, wenig Touristen)

Kolymbia (netter kleiner Touristenort)

Charaki (tolle Strandpromenade mit einigen Tavernen an einer Bucht)

Filerimos (super Aussicht)

Rhodos Aquarium (nettes Ausflugsziel für Kinder)

 

Das war nicht so gut

Hotelzimmer in der ersten Nacht

Tsambika Beach (völlig überlaufener Touri Strand)

Teilweise zu heiß für Unternehmungen

 

<- Tag 8 - Rhodos Stadt und Rückreise

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok