Niederlande / Friesland 2019

 

Fazit

Der erste Teil des Fazits gehört dem Landal Park Esonstad. Der Park ist wirklich klasse für Familien. Das Spielhaus ist zwar für ältere Kinder besser geeignet, es gibt aber auch tolle Spielgeräte für kleinere Kinder. Unsere Jungs hatten auf jeden Fall viel Spaß. Außerdem findet man im Park alles Nötige und für die größeren Einkäufe eignet sich der Coop in Anjum.

Wir hatten ein Haus auf einem der abgelegenen Halbinseln. Das Haus war zwar etwas hellhörig und die Fenster hätte man auch besser abdunkeln können, ansonsten war die Unterkunft aber super. Highlight ist die Terrasse auf dem Wasser, an der die Enten und Schwäne direkt vorbei schwimmen. Der Landal Park bekommt von uns eine klare Empfehlung.

Im zweiten Teil will ich die Region bewerten. Für Naturliebhaber oder kleine Kinder ganz gut, allerdings hatten wir nach einer Woche auch alles gesehen, was es in der Region gab. Wären wir länger geblieben, wäre uns bestimmt das eine oder andere Mal langweilig geworden 😉

Die Region ist aber wirklich schön und die Ausflüge, die wir gemacht haben, haben uns allen Spaß gemacht. Wer nicht jeden Tag etwas anderes sehen will oder gerne Fahrrad fährt, ist hier bestens aufgehoben, auch wenn der Aufenthalt länger als eine Woche ist.

 

Das war gut

Einrichtungen im Landal Park

Schiermonnikoog (Nordseeinsel mit viel Natur) 

Dokkum (nettes Städtchen mit Grachten und Windmühlen) 

Seehundstation Pieterbueren 

Leckerer Fisch bei Visser Vis in Lauwersoog

Harlingen (tolle Stadt mit Grachten an der Nordsee) 

Geschmückte Ortsdurchfahrt in Minnertsga 

Activiteitencentrum Lauwersnest (nettes Ausflugsziel mit Kindern) 

 

Das war nicht so gut

Beschwerliche Anreise 😉 

Fähre im Park nach dem ersten Tag defekt 

 

<- Tag 8 - Rückreise

Gefällt euch der Bericht?

Dann freuen wir uns über eine Bewertung oder einen Kommentar: